Ringschraube aus Stahl

Will man eine Last heben, so benötigt man dafür je nachdem was für eine Hebetechnik man einsetzt, dafür einen Ankerpunkt. Man denke hierbei nur zum Beispiel an einen Kettenzug, mit dem man nur dann arbeiten kann, wenn man auch einen Ankerpunkt hat. Ein möglicher Ankerpunkt kann hierbei eine Ringschraube sein. Was eine solche Schraube ist, wie sie hergestellt wird und was für Unterschiede es gibt, kann man im nachfolgenden Artikel erfahren.

Das ist eine Ringschraube

RingschraubeEine Ringschraube ist vollständig aus Stahl hergestellt. Diese Notwendigkeit der Herstellung aus Stahl, ergibt sich alleine aufgrund dem Umstand, dass sie unter Umständen eine hohe Last heben muss. Wobei es auch Modelle gibt, die sind aus Edelstahl hergestellt. Eine solche Schraube besteht aus einem langen Gewinde, dass man in die Wand oder in die Decke einschrauben muss. Was durch das Gewinde sehr einfach möglich ist. Dazu ein kleiner Hinweis, man muss die Schraube immer vollständig einschrauben. Macht man das nämlich nicht, verringert sich die Tragfähigkeit der Schraube. Hinsichtlich der Tragfähigkeit, also der möglichen Lastaufnahme, so ist dieses je nach Modell sehr unterschiedlich. Neben dem Gewinde, besteht die Ringschraube noch aus einem geschlossenen Ring. In diesen wird dann mittels einem Haken der Kettenzug oder die andere Hebetechnik befestigt. Hinsichtlich der Verarbeitung ist noch zu erwähnen, dass die Schraube verzinkt ist. Dadurch kann man sie auch im Außenbereich bei Witterungseinflüssen einsetzen. ohne dass diese einen Schaden davon nehmen kann.

Diese Unterschiede gibt es bei der Ringschraube

Wie kurz erwähnt, gibt es bei der Ringschraube unterschiedliche mögliche Traglasten. Im Zusammenhang mit den Traglasten muss man wissen, hier gibt es acht unterschiedliche Ringschrauben. Mit den unterschiedlichen Traglasten, sind natürlich auch Unterschiede mit dem Gewinde verbunden.

Kauf einer Ringschraube

Möchte man jetzt als Ankerpunkt eine solche Schraube kaufen, sollte man die Angebote sich genau ansehen. Denn wie bereits erwähnt, gibt es Unterschiede hinsichtlich der Traglast. Hier muss man vor dem Kauf sich genau überlegen, was für eine Last man heben möchte und was für eine Tragfähigkeit damit verbunden ist. Durch eine übersichtliche Darstellung, die man zum Beispiel über eine Suchmaschine oder eine Vergleichsseite im Internet bekommt, kann man sich diese Übersicht verschaffen. Durch die technischen Daten und dem Kaufpreis, kann man dann gut die Angebote filtern und so eine Ringschraube kaufen. Möchte man sie über das Internet kaufen, so sollte man hierbei bei den Kosten immer auch die Versandkosten berücksichtigen. Denn dadurch kann sich ein vermeintlich günstiges Angebot, entsprechend verteuern.

Erfahren Sie mehr: https://hebetechnik-experte.de/ringschrauben/